home
programme
kunstler
galerie
downloads
contact

Torsten Pahl

Bald nachdem er einen Zauberkasten geschenkt bekam, war sein Berufswunsch klar: Zauberkünstler und Entertainer. Da war er fünf.
Mit zwanzig errang er den 3. Preis bei den Deutschen Meisterschaften der Magie in der Sparte "Manipulation", zahlreiche weitere Preise folgten. Im Jahr 1997 nahm er an der Weltmeisterschaft der Magie teil.

Nach erfolgreichem Abitur und Studium machte er schließlich 1999 sein Hobby zum Beruf und ist seitdem ein gefragter Bühnenkünstler, der in verschieden Sparten der Magie zu Hause ist.

Torsten Pahl ist Zauberkünstler aus Leidenschaft.

Er vesteht es ausgezeichnet, sein Publikum auf komödiantische Art zu unterhalten. Sein Markenzeichen: Außergewöhnlich verblüffende Effekte mit viel Humor und Schauspielkunst.

Auf Grund seiner Vielseitigkeit wird er mittlerweile nicht nur als Zauberer sondern auch als Schauspieler und Conférencier gebucht.

Weitere Informationen unter

www.TorstenPahl.de


Kerstin Strassburger

In früher Jugend begann die Dresdnerin mit ihrer künstlerische Ausbildung im Leistungszentrum für Artistik in Dresden und erarbeitete sich dort die Grundlagen für ihre späteren Tätigkeiten. Ende der 80er erhielt sie eine Berufszulassung als Drahtseiläquilibristin und als Illusionistin. Seit 1990 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin.

Als Illusionistin nahm sie erfolgreich an nationalen und internationalen Kongressen teil. Gastspiele führten sie nach Schweden, England, Schweiz, Österreich und nach Japan.     

Ab 1988 entstanden unterschiedliche magische Projekte im Form von Gala-Shows oder abendfüllenden Eigenproduktionen, so unter anderem „magic elixir", „Irrtum vorbehalten", „Magical Moments" und „Verhext & Zugemogelt".

Im Jahre 1993 begann die Arbeit an situationskomischen Projekten mit denen sie bundesweit gastiert, so zum Beispiel im Ensemble „Mimus Plastikus", „Völlig Schnuppe" oder als „Yvonne Brösel-Meier", einer ihrer zahlreichen Kunstfiguren.

1994 gründete sie das Kinderprojekt „Pauline". Daraus entstanden weitere Theater- und Spielprogramme für Kinder wie „So ein Theater mit Pauline", „Ritter Rempel" oder das Weihnachtsmärchen „Holdadipolda Siebenstern & Sebastian".

Als Clown „Pauline" begleitet sie seit vielen Jahren die älteste Kinderrevue Deutschlands, das „Brückenmännchen" im Dresdner Kulturpalast.

2004 begann sie wöchentlich therapeutisch auf der Intensivstation der Kinderklinik in Kreischa/Zscheckwitz als Clown „Pauline" zu arbeiten.

Seit 1998 ist sie in magischen Inszenierungen im Theater „Merlins Wunderland" („Merlins Zeitreise", „Merlin und das Tor der Geister" und „ Blinde Kuh mit Winnetou") und seit 2002 im Zauberschloss Schönfeld-Weißig zu erleben. 

Weitere Informationen unter

www.Die-Illusionsshow.com

www.Magic-Elixir.de

www.Pauline-Kinderprogramme.de


Karl-Heinz Kaiser

-geb. 1953 ohne besondere magische Fähigkeiten, konnte aber beizeiten Dinge in meiner Familie für längere Zeit verschwinden lassen-1963 offizieller Beginn mit der Zauberei im Pionierhaus in Pirna, Erlernen
erster Zaubertricks
-1964 erster Auftritt vor Schülern
-ca. 1968 Aufnahme in den Klub "Junger Talente"
-Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
-Aufbau eines Bühnenprogramms, Sparte allgemeine Magie
-Teilnahme an nationalen Wettbewerben
-während der Armeezeit Aufbau zahlreicher Estradenprogramme und erfolgreiche Teilnahme an armeeinternen Kulturentscheiden
-1981 Aufnahme in den Magischen Zirkel von Dresden, Mitglied im Volkskunstensemble Pentacon
-1982 Aufbau einer Illusionsshow gemeinsam mit Simone Wagner und Andreas Höffken
-1985 Mitglied im Robotron Reiseensemble
-Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Leistungs-vergleichen im Rahmen der Wettbewerbe und Galaveranstaltungen
-1987 Aufbau der Illusionsshow Duo Kaiser
1. Platz zum XIII. Leistungsvergleich der Zauberkunst der DDR
Abschluss eines Fördervertrages mit der Bezirkskommission für Unterhaltungskunst, Berufszulassung als Zauberkünstler
-seit 1988 Beratung verschiedener Theater zum Thema Spezialeffekte
-1991 Aufbau der Illusionsshow "Magic Flair" mit Kerstin Straßburger
-1993, 1996, 2002 Wahl zum Mitglied des Vorstandes des Magischen Zirkels von Deutschland e.V.
-Gründungsmitglied der Magischen Zirkel Service GmbH
-2004 Entwicklung des Konzeptes „Schloss Schönfeld – Das Zauberschloss“

Das Duo Kaiser errang zahlreiche nationale und internationale Preise.
Gastspiele außerhalb Deutschlands führten sie nach Österreich, Tschechien, in die Schweiz, die Slowakei, nach Polen, Ungarn, Russland.

Kaiser – Spezialeffekte  entwickelt und fertigt Requisiten, Illusionen  und wie der Name schon sagt Spezialeffekte für alle Genre der Unterhaltungskunst.

Weitere Informationen unter

www.Kaiser-Spezialeffekte.de


Matthias Leubert

Schon als Kind fand ich Interesse an der Zauberei. Die Faszination dieses Mediums sollte mich, wie es sich später herausstellte, von da an nicht mehr loslassen.

Bereits mit 10 Jahren erhielt ich bei einem Altmeister der Zauberkunst Privatunterricht. Mit Ihm begann ich mit dem Aufbau eines eigenem Bühnenprogramms mit welchem ich 1975 beim Zauberkongreß in Prag einer der Preisträger bei den Junioren wurde.

In laufe der Jahre nahm ich an einer vielzahl von Zauberwettbewerben, meist mit großen Erfolg teil. Auf der Suche nach einer eigenen Stilrichtung versuchte ich mich mit unterschiedlichsten Programmen in den verschiedensten Genres der Zauberkunst, wobei jedoch meist die Manipulation überwog. Bis ich schließlich die Idee zur meiner heutigen Darbietung einer szenisch gestalteten Zaubershow im Westernstil hatte.

Mit diesem Programm hatte ich von Anfang an nur große Erfolge, das es national als auch international etwas völlig neues darstellte. Beim Aufbau der Darbietung standen mir private Mentoren hilfreich zur Seite und ich nahm Unterricht für Bewegung und Schauspiel.

1989 wurde ich mit dieser Darbietung letzter DDR Meisterder Zauberkunst und kurze Zeit später erhielt ich die Zulassung als Berufszauberkünstler. Unzählige Auftritte national als auch international folgten.

2004 haben wir das Projekt "Verhext und Zugemogelt" aus der Taufe gehoben und ich hoffe Sie haben beim zuschauen genauso viel Spaß wie wir beim Spielen.


Dr. Steffen Taut

Die erste Berührung mit der Zauberkunst hatte Steffen mit 6 Jahren: Sein Bruder zeigte ihm Kartentricks. Die Neugier war geweckt.

Einige Jahre danach lag das Buch "Magische Spielereien" auf dem Weihnachtstisch, aus heutiger Sicht so ziemlich das Schlechteste zum Thema, erst recht für einen Zauberanfänger. Aber der "Bacillus Magicus" hatte sich schon so festgesetzt, dass auch dieses Buch keinen Schaden mehr anrichten konnte.

Die Augen gingen Steffen richtig auf, als kurz danach sein Vater aus der Sächsischen Landesbibliothek "richtige" Zauberbücher für ihn auslieh. Von da an gab es kein Halten mehr: Zauberbücher und -zeitschriften aus der Landesbibliothek wurde nächtens abfotografiert und im hauseigenen Fotolabor reproduziert, den kaufen konnte man diese Schätze in der DDR nicht so einfach.

Mit 16 Jahren wurde Steffen Mitglied im Magischen Zirkel Dresden. Das Programm, mit dem er sich vorstellte, wurde von den Fachleuten für so gut befunden, dass der Zirkel ihn bereits wenige Wochen nach seinem Antrittsbesuch zu öffentlichen Auftritten schickte. Heute ist Steffen der Leiter des Magischen Zirkels Dresden.

Prägend für Steffen wurde in dieser Zeit der Kontakt mit Dresdner Zauberurgestein Eugen Wolfram, der ihn selbstlos bei der Entwicklung zum Zauberkünstler unterstützte.

Chemiestudium und Promotion nahmen viel Zeit und Energie in Anspruch, trotzdem baute Steffen in dieser Zeit eine klassische Manipulationsdarbietung auf - die Hohe Schule der Zauberkunst.

Seit Ende der 90er Jahre hat sich Steffen mit großem Erfolg einem selten gezeigten Genre der Magie verschrieben: Er zeigt eine Hellsehshow.

Egal, was Steffen vorführt, ob Tischzauberkunst oder Bühnenhellsehen: Sein Markenzeichen ist, dass er seine Zuschauer restlos verblüfft - und das immer mit einem vergnüglichen Augenzwinkern! Das Publikum hat keinerlei Erklärung für die erlebten Wunder, Steffen muss tatsächlich zaubern können...

Weitere Informationen unter

www.SteffenTaut.de

KALENDER

8.12.2018, 15:00 Uhr

Verschneit + Zugeweihnachtet

Deutschlands Zauberschloss, Am Schloss 2, 01328 Dresden
8.12.2018, 19:00 Uhr

Verschneit + Zugeweihnachtet

Deutschlands Zauberschloss, Am Schloss 2, 01328 Dresden
9.12.2018, 15:00 Uhr

Verschneit + Zugeweihnachtet

Deutschlands Zauberschloss, Am Schloss 2, 01328 Dresden
9.12.2018, 19:00 Uhr

Verschneit + Zugeweihnachtet

Deutschlands Zauberschloss, Am Schloss 2, 01328 Dresden

» zeige alle